Storm Thorgerson

ALBUM COVER ART 

Storm Thorgerson war bekannt für seine inspirierenden und surrealen Designs, die über vier Jahrzehnte die Album Cover von Pink  zierten. Der Erfolg seiner Werke reichte weit über seine Arbeit für Pink Floyd hinaus und sein Einfluss lebt weiter in  den nachfolgenden Generationen von Designern, Fotografen, Filmemachern und Künstlern. 1968 gründete Storm gemeinsam mit mit Aubrey 'Po' Powell die Foto- Design Company Hipgnosis  und konzipierte das erstes Album Cover für Pink Floyd's A Saucerful of Secrets. Hipgnosis schuf einige der innovativsten und surrealsten Album Cover der 1960er, 70er und 80er Jahre für die größten Bands und Musiker der Ära, darunter Pink Floyd, Led Zeppelin, 10cc und Peter Gabriel.

Geboren in Potters Bar im Jahr 1944, besuchte er die Schule in Cambridge gemeinsam mit Pink Floyd Gründer Syd Barrett und Roger Waters. Er studierte Englisch an der Leicester University und Film und Fernsehen an der Royal College of Art.

Dass sich diese Künstler als Leinwand das Album Cover ausgesucht haben, verunglimpft in keiner Weise die Ästhetik und Kreativität ihre Werke. Im Gegenteil, es bedeutete, dass sie von Millionen gesehen und geliebt wurden, die ihnen sonst nicht begegnet wären. Es ist kreative Fotografie, Performance, Surrealismus - es ist Kunst.

In fünfzehn Jahren hat  Hipgnosis als einer der bekanntesten Foto-Design-Agenturen und in letzter Zeit auch als Filmemacher eine zeitlose Rock-Ikonographie geschaffen.

Nach dem Ende von Hipgnosis im Jahr 1982 arbeitete Storm aus dem geordneten Chaos seines Ateliers in North London, wo er und sein Team "die Kunst des Albums"zu ihrem Mantra machten und rätselhafte Cover für Musiker wie Biffy Clyro, Muse, Steve Miller und Mars Volta schafften, sowie ihre enge Beziehung mit Pink Floyd fortführten.

Storm schrieb (und oft mit seinem ehemaligen Partner Aubrey (Po) Powell zusammen) eine Reihe von Büchern, darunter mehrere über sein Haupt-Thema, Album Cover Art und führte Regie bei zahlreichen Videos, Werbespots und TV-Dokumentationen.

Storm und Po behielten viel von ihrem original Hipgnosis-Material; Kisten voller Fotos, gedruckt und oft in Collagen geschnitten; Streifen von Negativen, die besondere Ansichten einer einzigartigen Musik-Ikonographie zeigen; Ein kostbares Archiv von Material, das unsere kollektive visuelle Kultur prägte.

Alle diese Original- Bilder liefern eine reiche Ressource, von der aus die Produktion von limitierten Auflagen beginnen kann. In der Tat war es Storm's Vorschlag, der zu unseren ersten Pink Floyd und Led Zeppelin Editionen vor fünfzehn Jahren führte. Die Drucke wurden bald von Anfang an Teil seines Denkens und gaben seinen Ideen sogar einen endgültigen Zweck.

Sein vorzeitiger Tod im Jahr 2013 hat die Designwelt eines Genies beraubt und es ist ein Glück, dass er uns ein solches Erbe von Kunstwerken hinterlassen hat.

2004

Storm Thorgerson`s Exhibition!  John Martin Gallery in Chelsea and on Tour 2005

2007

“Mind Over Matter / The Images of Pink Floyd” An Exhibition of Photographs By Storm Thorgerson
(Hipgnosis and StormStudios), Elms Lesters Painting Rooms, London

2010    

Storm Thorgerson: Right but wrong, Album Art of StormStudios and Hipgnosis, Idea Generation Gallery, London

2011

Storm Thorgerson: Big & Small Exhibition, London

2012

Taken by Storm - The Album Cover Art by Storm Thorgerson, Opus Gallery, Newcastle

2017

Pink Floyd Exhibition "Their Mortal Remains" celebrates their Sound, Visuals and the Influence of Storm Thorgerson, V&A Museum, London

 

OBEN