Faszination des Theaters

Faszination des Theaters - von der königlichen Hofoper zur Staatsoper
5.12.13 - 11.1.2014

Erarbeitet wurde die Ausstellung von der der Initiative TheaterMuseum e.V..
Neben historischen Dokumenten zur Geschichte des Berliner Openbaus (als Beispiel für die Geschichte des Theaterbaus) zeigt die Schau tolle, funktionstüchtige Nachbauten barocker Effektmaschinen und spektakuläre, begehbare Theater-Kulissen.
Theater zum Anfassen, für Groß und Klein!

Erstellt wurden diese überwiegend von Studenten der Kunsthochschule Dresden und von Auszubildenden der Stiftung Oper in Berlin.
Museumsinitiative, Browse Gallery und die Marheineke Markthalle arbeiten auch bei Aufbau und Präsentation der Ausstellung in der Markthalle mit jungen Leute zusammen - Mitarbeitern der Browse Gallery und Auszubildenden der Volksbühne sowie des Bühnenservice der Stiftung Oper in Berlin

Mit der Ausstellung soll die Berliner Bevölkerung erleben können, welche Schätze aus der Berliner und deutschen Theatergeschichte in den Sammlungen und Archiven staatlicher Einrichtungen ein tristes Dasein im Dunkeln führen, wo sie doch großartiges Kulturgut und attraktives Anschauungs- und Erlebnismaterial kultureller Bildung sein könnten - für Jung und Alt.

Eröffnungsprogramm am 5.12.2013, 17 Uhr, Browse Gallery
Tilia Quartett, Mitglieder der Staatskapelle Berlin

Tilia Quartett
Begrüßung der Gäste
Andreas Foidl, GF Berliner Großmarkt GmbH
Pantomime von Nils Niemann, Zentrum für Historische Theaterpraxis e.V.
Eröffnung durch Herrn Klaus Wichmann (Vorsitzender, Initiative TheaterMuseum e.V.)
Tilia Quartett

Öffnungszeiten der Ausstellung zu den üblichen Galerie-Öffnungszeiten
Eintritt frei

Unser Dank gilt den Veranstaltungspartnern Initiative TheaterMuseum e.V. und Marheineke Markthalle 

OBEN